Gamma- und Gamma-Gamma-Protokollierung
Bundesamt für Bildung Staatliche pädagogische Hochschule

" Ufa Staats

  Oil TU »

Abteilung" Geophysikalische Methoden der Forschung»

Kurs

Zum Thema:
Gamma und Gamma-Gamma Logging

  zum Thema" Geophysikalische Methoden

  Bohrlochtests »

  Ufa 2010

INHALT

  Einleitung 2

  Natürliche Radioaktivität Berg

  Felsen. 3

  Das Zusammenspiel von Gammastrahlen mit

  Felsen. 5

  Gammastrahlen, physikalischen Grundlagen,

  Umfang, Aufgaben. 9

  Gammaspektrometrische Protokollierung. 12

  Gamma-Gamma-Protokollierung. Änderung

  Verfahren zur Lösung des Problems. 13

  Qualitätskontrolle Zementierung

  von GGL. 19

  Fazit 24 Liste der aktuell verfügbaren Literatur 25

  Der praktische Teil.

  Einführung

  Radioaktive Verfahren der Forschung von Vertiefungen in der Vielzahl von Verfahren

  Dov und deren Modifikationen, die Lautstärke und die Bedeutung der Aufgaben in allen Phasen der Exploration, Erschließung, Ausbeutung und Entwicklung

  der Öl- und Gasfelder sowie die technische Überwachung der Brunnen eine Sonderstellung in der komplexen IE

  ods GIS.

  Dies ist aufgrund der Tatsache, dass im Gegensatz zu allen anderen Verfahren der GIS Reihe von radioaktiven Methoden als direkte Methoden
eingestuft
  Dov, das heißt ihre Werte proportional Inhalte von bestimmten gesteinsbildenden Elemente (C, O, Al, Si, Ca, Mg, Na, K, Fe, Th, U et al.). Es ist kein Zufall Ausrüstung, die Verwendung

  Einsatz, das die direkte radioaktive (nuklearen) Methoden
implementieren
  Dov Bohrlochtests, manchmal auch als petrophysikalischen Labor auf dem Kabel.

1.Estestvennaya Radioaktivität

  Felsen

  Radioaktivität ist ein Prozess der spontanen Rennen

  Zerfall von Kernen bestimmter Isotope mit Emissions?,? und? -Strahlung und die Transformation der abklingenden Kerne in den Kernen der anderen Elemente. Die meisten der natürlichen radioaktiven Elementen bilden radioaktive Familie wobei jedes radioaktive Element ergibt sich aus dem vorhergehenden, und dann in einem nachfolgenden umgewandelt. Die Radioaktivität der Felsen ist im Wesentlichen auf jeden

  Tops der Familie von Uran und Thorium 238U 232Th sowie isoliert

  tion des radioaktiven Isotops 40K. Die Anzahl der Atome radio

  tive Isotop N und seine Aktivität (Anzahl der Zerfälle pro Zeiteinheit), aber exponentiell mit der Zeit:

  N/N0=A/A0=exp (- T)=exp [-t ln 2/T1/2], (1)

  Energie? Quanta der natürlichen radioaktiven Isotopen E? erreichen 2,6 MeV. Die Anzahl der Photonen pro Zerfall? schwankt in weiten Grenzen. Weil? und E? für verschiedene Isotope Intensität? -Strahlung dieser Isotope mit gleicher Wirkung ist anders. Intensity? -Strahlung Substanz bei GIS wird
gekennzeichnet
  um den Wert von Radium? -Äquivalent und Intensität? -nolya- Belichtungsdosis. Das Verhältnis der Dosis an der Zeit

  genannt Dosisleistung. Eine Einheitsdosis im SI - Ampere pro Kilogramm. Spezifische Radium? -Äquivalent Für U, Th und K ist gleich dem

  14800 bzw. 6400 und 2,8 Bq/g. Dies waren

  rangiert signifikant variieren je nach Art des Detektors in der vorläufigen Durchgang von Strahlung

  tion durch ein absorbierendes Medium, wie Maße? -Aktivität des Gebirges. Der Gehalt an radioaktiven Elementen in Gesteinen und spezifisch? A-Aktivität von Mineralien und Gesteinen, sind in Tabelle angegeben. (1)

  Die me...


1 - 10 | Next

Ahnliche abstracts:
{related-news}


© 2015 http://dieliteratur.eu/ | E-mail