Geschichte Zollpolitik und Zollangelegenheiten in der Russischen Föderation in den Jahren 1993-1998
Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1 ..3 .................................................................................... Zoll Russland ................................. 0,7 1.1 Konzept, Zweck, Inhalt und Struktur der Zoll Unternehmen in der Russischen Föderation ... ................................................................................. 7 1.2 Rechtsvorschriften über Zoll.......................................... ..11 Fall Kapitel 2 Die Geschichte der Sitten und Zollpolitik Russlands ......... 0,15 2.1 Die Entstehung und Entwicklung der Zollgeschäfts ................................. 15 2.2 Zollsowjetzeit ............................ ............... 19 Kapitel 3 Entwicklung der Zollbehörde 1993-1998 ............... .26 3.1 Ursachen und Beginn der Bildung moderner Zoll ....... 0,26 3.2 Die Bildung der Zolldienst der Russischen Föderation .................. 31 Schlussfolgerungen ................................................................................. 38 Referenzen ................................................ ..41

Einführung Zollpolitik ist ein wesentlicher Bestandteil der Innen- und Außenpolitik des russischen Staates und wird am effektivsten Einsatz der Instrumente der Zollrecht, Zollvorschriften und Kontrolle zum Ziel für den Austausch von Waren in einem bestimmten Bereich, als auch bei der Umsetzung der handelspolitischen Ziele für den Schutz des Binnenmarktes teilzunehmen und allgemeine wirtschaftliche Entwicklung zu stimulieren. In diesem Sinne ist die Zollpolitik kann durch den Staat und seine zuständigen Organe ausschließlich auf klaren und detaillierten im Gesetz des Rechtsgrund durchgeführt werden. In diesem Fall wird die Umsetzung der Zollpolitik Instrumente und Mittel der Zolltätigkeiten, die unmittelbar auf die Interessen einer Vielzahl von unabhängigen Wirtschaftseinheit mit beweglichen durch die Zollgrenze von Waren, Dienstleistungen, Finanz- und Fahrzeuge verbunden. Entstehung und Entwicklung der Zolldienst der Russischen Föderation ist untrennbar mit der Geschichte der russischen Staatlichkeit verbunden. Zu allen Zeiten stand die besten Leute auf dem Land an der Spitze der Schutz der wirtschaftlichen Interessen des Staates. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Gewerbesteuer nicht vorhanden ist, und es ist auf Zölle, Steuern und Gebühren sind im Interesse des russischen Volkes und zum Wohle des Landes finanziert werden viele Aktivitäten der Regierung. Die Zölle waren, um die Wirtschaft, Verteidigung, Gesundheit, Bildung, Reform der öffentlichen Finanzen zu entwickeln. Es ist kein Geheimnis, dass viele herausragende architektonische Strukturen wurden mit Mitteln Zoll gesammelt gebaut. Anti-Schmuggel von den Zollbehörden in allen Epochen der russischen Geschichte. Es handelte sich nicht nur Ein- und Ausfuhr von verbotenen Gütern. Es Zoll an der Moskauer Staatlichen war es nicht möglich Gepäck verboten religiöse Gegenstände, ketzerische Bücher, Spielkarten, wodurch die geistige Korruption der russischen Bevölkerung entgegenzuwirken. Als auf der Hut staatlichen Interessen, Gewohnheiten XY-XYII Jahrhunderten. inhaftierten Ausländer besuchen russische geheime Karten von Ländereien und Burgen. Alle Top-Führungskräfte des russischen Staates, darunter Könige und Kaiser, konnte nicht umhin, Zollkontrolle, da die Gesetze des Russischen Reiches, konnte niemand von ihr freigegeben werden. Es ist kein Zufall Farbe Zoll Russland-Flagge symbolisiert die Ehre, Würde, Zuverlässigkeit und Gültigkeit von Personen, die der Zolldienststelle gehört. Brauchtum, Beibehaltung seiner besten Traditionen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, seit 1991 - die Gründung des Staatlichen Zollkomitees der Russischen Föderation, hat eine neue Periode der Entwicklung eingetreten. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, jedes Thema zu studieren, bereichert tausendjährigen Geschichte der Zollbehörden der neuen Realitäten. Um eine Hausarbeit schreiben, wurden moderne Un...


1 - 16 | Next

Ahnliche abstracts:
{related-news}


© 2015 http://dieliteratur.eu/ | E-mail